4,6

Die beliebtesten Jeans-Waschungen

erstellt am 20.09.2017 07:44 Uhr

Jeans-Waschungen im Überblick

Jeans gibt es mittlerweile in zahlreichen Passformen, Farben und Stilen. Schlichte und übliche Farben wie Dunkelblau, Hellblau oder Schwarz lassen sich leicht zu trendigen Basic-Oberteilen und anderen Kleidungsstücken sowie Accessoires kombinieren. Jeans mit speziellen Effekten hingegen können in puncto Kombination schon etwas schwieriger sein. Jeanshosen mit besonderen Waschungen und Bleicheffekten benötigen besondere Aufmerksamkeit bei der Zusammenstellung eines stimmigen und harmonischen Outfits.  Damit der Stil nicht überladen wirkt, sollten Sie dabei ein paar Kleinigkeiten und Details beachten. Dabei ist es nicht immer besonders leicht, bei diesen ganzen Waschungen den Überblick zu behalten. Was bedeutet „Stone Washed“ überhaupt und wodurch zeichnet sich eine Acid Washed Jeans aus? In diesem Artikel erfahren Sie alles über die gängigen Waschungen von Jeans und wie Sie diese stilsicher kombinieren.

Stone Washed Jeans

Die Stone Washed Jeans beziehungsweise der Stone Wash ist der Klassiker, wenn es um die Waschung einer Jeans geht. Die schlichte, aber dennoch auffallende Waschung sorgt bei der Jeans für einen lässigen und speziellen Farbeffekt, der durch einen Bimsstein zustande kommt. Die Jeanshosen in Stone Wash durchlaufen eine besondere Behandlung und werden mit kleinen Steinen gewaschen, die für einen „natürlichen“ Abnutzungseffekt sorgen und den Jeans-Stoff besonders weich und geschmeidig machen. Diese künstliche Alterung der Jeans sorgt vor allem für eines: Die Jeans wirkt dadurch viel lässiger und moderner. Bei einer Jeans ohne Waschung hingegen wird dieser Effekt nicht erzielt. Jeans ohne Waschung wirken daher lange Zeit wie neu von der Stange und erhalten erst nach längerem Tragen diesen authentischen Abnutzungseffekt. Die Stone Washed Jeans können je nach Effekt cool und lässig oder auch elegant und schick kombiniert werden. Eine klassische Stone Wash Jeans können Sie beispielsweise in einem lockeren Freizeit-Outfit zu Turnschuhen und T-Shirt kombinieren oder im Büro zu braunen Schnürschuhen, einem derben Ledergürtel und einem fein geschnittenen Hemd. Ist der Stone Wash Effekt besonders ausgefallen und wirkt Ihre Jeans hierdurch sehr extravagant, so können Sie zu der Hose auch eine coole Bikerjacke kombinieren und liegen somit absolut im Trend mit einem lässigen und rockigen Outfit.

► Stone Washed Jeans im Shop

Rinsed Washed Jeans

Der Rinse Wash ist eine ganz natürliche und vor allem materialschonende Waschung der Jeans. Die Hose wird ohne Bleichmittel oder andere chemische Stoffe zur Aufhellung kalt gespült und hierdurch nur geringfügig aufgehellt. „Rinsed“ bedeutet frei ins Deutsche übersetzt so viel wie „gespült“ und beschreibt den Vorgang der Waschung hierdurch besonders gut. Durch die Behandlung wird die Farbe, der ursprünglich eher dunkelblauen Jeans, so gut es geht erhalten und ein „natürlicher“ Abnutzungseffekt wird erzielt. Durch das Zufügen von Weichspüler wird der Denim besonders weich und angenehm. In manchen Fällen werden dem Wasser beim Spülen noch zusätzlich bestimmte Salze hinzugefügt, um die Haltbarkeit der Jeans-Farbe zu verbessern. Wurden keine Salze verwendet, so finden Sie in den Pflegehinweisen des Herstellers oft die Angabe „mit ähnlichen Farben waschen“. Die Pflegeanleitung sollten Sie daher unbedingt vor dem Waschen beachten und sich genau an die Empfehlungen halten, damit Ihre neue Jeans lange ihre tolle Waschung und Farbe behält.

► Rinsed Washed Jeans im Shop

Acid Washed Jeans

Der Acid Wash ist eine der speziellsten und extravagantesten Jeans-Waschungen. Eine Jeans im Acid-Look zeichnet sich besonders durch einen auffälligen Sprenkel-Effekt aus. Durch einen starken Kontrast zwischen dunkler Waschung und sehr hellen, ausgebleichten Stellen entsteht ein cooler und besonders gewagter Look. Die ursprünglich sehr dunkel gefärbte Jeans wird mit Chlor, weiteren Bleichmitteln und mit Bimsstein behandelt, wodurch der Denim stellenweise besonders aufgehellt wird. Durch das Acid Wash Verfahren entsteht ein starker Kontrast, welcher die Jeans zu einem echten Hingucker macht. Acid Wash bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „in Säure gewaschen“ und beschreibt somit die Prozedur, die die Jeanshose zu einer echten Acid Washed Jeans macht. Die individuelle Waschung eignet sich am ehesten für angesagte Biker-Looks und unkonventionelle Anlässe. Der coole Style der Jeans kann beispielsweise sehr gut zu einer lässigen Lederjacke und derben Boots kombiniert werden. Besonders rockig wirkt das Outfit, wenn Sie sich für eine Acid Washed Jeans mit Destroyed- oder Used-Effekten entscheiden. In Kombination mit Lederaccessoires ist die Hose im Acid Wash ein echter Hingucker bei jeder Party.

► Acid Washed Jeans im Shop

Bleached Jeans

Wer in dieser Mode-Saison absolut im Trend liegen möchte, der ist mit einer angesagten Bleached Jeans bestens beraten. Der Stil, der bereits in den 70er Jahren für ein Highlight in puncto Style sorgte, ist heutzutage angesagter denn je. Was in den 70er Jahren noch im heimischen Badezimmer von Hand gemacht wurde, wird heutzutage bereits von den Herstellern durchgeführt: Den coolen Bleicheffekt einer Bleached Jeans haben Trendsetter lange Zeit in mühsamer Handarbeit mit bestimmten Chemikalien selbst erzielt. Heutzutage nehmen dies die Produzenten in die Hand und zaubern hierdurch ganz individuelle und besondere Jeans-Stile. Das Mode-Highlight der 70er Jahre kann sich hierdurch absolut sehen lassen und wertet jedes Freizeit-Outfit auf. Die Behandlung mit Bleichmitteln wie Chlor wird bei einer Bleached Jeans entweder nur auf bestimmte Bereiche der Hose angewandt oder die Jeans wird komplett durch das chemische Bleichverfahren aufgehellt. Dem indigoblauen Denim wird hierdurch die Farbe entzogen. Besonders beliebt ist es dabei, das Bleichmittel an Stellen wie den Oberschenkeln und den Knien anzuwenden, da hier die Waschung dann wie ein natürlicher Aufhellungseffekt wirkt. Da es von einer Bleached Jeans verschiedene Varianten geben kann, die mal etwas extremer und mal etwas schlichter ausfallen, kann die Hose sehr gut zu verschiedensten Anlässen kombiniert werden.

► Bleached Jeans im Shop

Coated Jeans

Bei dem Coated Denim handelt es sich in erster Linie keinesfalls um eine bestimmte Waschung oder Färbung. Die Coated Jeans zeichnet sich durch eine spezielle Behandlung mit oberflächlich aufgetragenen Wachsen aus. Während des Verfahrens wird die üblicherweise schwarze Jeans durch eine Wachsschicht veredelt und erhält hierdurch eine leichte Lederoptik. Die spezielle Behandlung des Jeans-Stoffes mit Wachsen sorgt für leichten Schimmer und einen edlen Biker-Look. Das Wort „Coating“ bedeutet frei ins Deutsche übersetzt so viel wie „mit einer Schicht überzogen“ und bezieht sich somit auf die Behandlung des Denim mit dem Wachs. Das Coating Verfahren, das der Jeanshose die leichte und schön glänzende Lederoptik verleiht, gehört zu den Veredlungsverfahren und stellt somit keine Jeans-Waschung dar. Neben dem klassischen Leather Coating gibt es zudem noch andere Coating Verfahren, bei denen die Hosen mit metallisch glänzendem Coating versehen werden. Beim sogenannten Metallic Coating wird die Jeans beispielsweise mit einer silbern oder golden glänzenden Metallic-Schicht veredelt. Ideal können Sie eine Coated Denim mit rockigen und lässigen Oberteilen, Jacken, Schuhen und Accessoires im Biker-Stil kombinieren.

► Coated Jeans im Shop


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

► Bluejeans richtig kombinieren

► Jeans-Trend 2017: Dark Denim

► Mustang: Eine Marke mit Geschichte

► Wissenswertes über die Jeans

► Welche Jeans-Größe habe ich?

► Jeans-Passformen - Teil 1

► So finden Sie eine hochwertige Jeans

► Kleine Materialkunde

► Jeans-Basics, die jeder haben sollte

► Weitere spannende Themen in unserem Jeans-Ratgeber

Warenkorb


Warenwert:
0,00 EUR
zzgl. Versand


Zur Kasse Weiter einkaufen
Ihre Favoriten

Übersicht