4,6

Jeans-Passformen - Teil 2

erstellt am 06.07.2017 08:56 Uhr

Jeans-Passformen - Teil 2

Im letzten Artikel unseres Jeans-Blogs haben wir uns mit den Passformen Baggy Jeans, Boyfriend, Bootcut, Regular Fit und High sowie Low Waist beschäftigt und Ihnen gezeigt, wem die Schnitte am besten stehen, und wie Sie die Jeans perfekt kombinieren können. Auch in diesem Artikel möchten wir Ihnen weitere Passformen beschreiben, klären, an wem die Hosen gut aussehen und wie sie am besten zu stylen sind. Vor allem beim Outfit im Zusammenspiel mit T-Shirt, Hemd, Bluse und Jacke ist es wichtig, auf den Schnitt der Hose zu achten. Ob Flared Denim, Röhrenjeans, Skinny, Tight Jeans oder Slim Fit Jeans: Wir verschaffen Ihnen einen guten Überblick über die gängigsten Modelle und geben Ihnen nützliche Tipps zum Styling der Hosen. Außerdem erfahren Sie den Unterschied zwischen Button Fly und Zip Fly. So viel sei verraten: Es handelt sich hierbei nicht um Passformen!

Die gängigsten Denim-Passformen im Überblick – Teil 2:

Flared Jeans:

Die Flared Jeans wird häufig auch „Bell Bottom Jeans“ genannt. Dieser englische Begriff bedeutet zu Deutsch so viel wie „Glockenhose“ und beschreibt die extravagante Passform der Hose, die an den Unterschenkeln ähnlich einer Glocke eine weite, trichterförmige Öffnung besitzt. Im deutschsprachigen Raum ist die Flared Jeans jedoch eher als Schlaghose bekannt. Die besondere Hose erlebte in den 70ern ihren Aufstieg als absolutes Mode-Symbol der damaligen Hippiebewegung und gehört bis heute zu den gängigen Jeans-Passformen. Als Retro-Trend erlebt sie zudem ein neues Comeback und sorgt für einen coolen und nostalgischen Stil. Die klassische Schlagjeans besticht durch ihren 70ies-Look, mit dem sich in diesem Jahr selbst Stars und Sternchen aus Hollywood gerne sehen lassen.

► Flared Jeans im Shop

Wie ist eine Flared Jeans geschnitten?

Die klassischen Flared Jeans oder auch Flares zeichnen sich durch eine spezielle Besonderheit aus: die Jeans haben einen breiten Schlag und verlaufen ab den Knien trompetenförmig zu den Knöcheln. Die trichterförmig ausgestellten Beine der Schlaghose sind dabei das absolute Highlight in jedem Denim-Outfit. Die Hose zaubert in High oder Low Waist tolle Kurven. Ein eng anliegender und körpernaher Skinny oder Slim Fit im Bereich der Oberschenkel und des Gesäßes setzt zudem die weiblichen Reize in Szene und verschafft einen sinnlichen Look. Je nach persönlichem Geschmack erhalten Sie die Flared Jeans zudem mit sehr weit ausgestellten Beinen als Super Flared Jeans oder mit weniger Schlag. Die Hose gibt es außerdem in weiteren zum Teil extravaganten Varianten. Beispielsweise als ¾ Hose im Sommer, mit Fransen für eine Extraportion 70er oder mit einem extremen Schlag, der bereits an der Hüfte breit nach unten ausläuft.

Wem steht die Flared Jeans?

Die auffällige Hose ist selbst heute noch ein Symbol der 70er Jahre und der damaligen Hippiebewegung und erinnert in ihrem extravaganten Look stets an diese vergangene Zeit. Der extreme Schnitt der Hose bestimmt den Stil und passt daher zu Frauen, die sich an ein Mode-Statement trauen und keine Angst haben mit dem Trend zu gehen. In der heutigen Mode geht die Flared Jeans in punkto Schlag zwar einen etwas abgeschwächteren Kompromiss ein und kommt mit einem weniger extremen Schnitt daher, dennoch sollten Sie sich in der Schlaghose wohlfühlen. Die Flares stehen trotz ihrer speziellen Form jeder Frau und zaubern tolle, lange Beine. Kaum ein anderer Schnitt umschmeichelt die Kurven der Trägerin so, wie die Flared Jeans. Die Hose kaschiert mit ihren ausgestellten Beinen ideal kleine Polster an Waden und Oberschenkeln. Als High Waist Jeans lässt sich zudem der Bauch perfekt verstecken.

Vorteile der Flared Jeans

  • Die Flares eignen sich sehr gut zum Kaschieren von runderen Waden und Oberschenkeln.
  • Eine Flared Jeans mit hohem Bund ist ideal, um kleine Polster an Bauch und Hüfte zu verstecken.
  • Durch ihren besonderen Schnitt strecken Schlaghosen die Beine optisch und lassen diese länger erscheinen.

Wie kombiniere ich die Flared Jeans?

Die Flares wie beispielsweise die Only Damen Jeans FLARED REGULAR DERRY zaubern eine eher feminine, sehr sinnliche Figur und strecken die Beine der Trägerin zusätzlich. Besonders weiblich wird der Look, wenn zu der Schlaghose ein enges Top oder T-Shirt kombiniert wird. Elegante High Heels, die sich sehr gut unter dem Schlag der Hose verstecken lassen, komplettieren den sinnlichen Look. Wer es etwas lässiger mag, der kombiniert zu der Flared Jeans eine leichte und locker sitzende Bluse, die in die Hose gesteckt wird, braune Ledersandalen und einen extragroßen Hut. Der Stil lässt sich zudem durch den 70ies Look sehr gut mit braunen Leder-Accessoires, bunten Ketten und Tüchern kombinieren. Der 70er-Jahre-Stil der Jeanshose bestimmt dabei das Outfit enorm und sorgt stets für einen lockeren Denim-Style, der sehr feminin und leicht wirkt.

Achtung: Da die Flared Jeans an den Beinen bereits weit ausgestellt sind, sollten Sie die Finger von zu weiten und langen Oberteilen lassen. Zu den Flares lassen sich beispielsweise weite und lange Blusen im Tunika-Stil nicht gut kombinieren. Dieser Look würde viel zu überladen aussehen und die Trägerin breiter wirken lassen. Wenn Sie sich unsicher sind, kombinieren Sie einfach ein eng geschnittenes schlichtes T-Shirt zu der Flared Jeans.

► Only Damen Jeans FLARED REGULAR DERRY

Röhrenjeans:

Die Röhrenjeans stellte nach der Flared Jeans die nächste Generation der Hosen dar und erlebte Ende der 70er Jahr ihre Geburtsstunde. Die besonders enge Hose taucht immer wieder in den neusten Mode-Kollektionen auf und ist heutzutage kaum noch aus den Kleiderschränken wegzudenken. Besonders beliebt in der Rock-Szene gibt es die Jeans dennoch in allem möglichen Farben, Waschungen und Stilen. Hierdurch lässt sie sich besonders vielseitig kombinieren und eignet sich je nach Farbe und Look für nahezu jeden Anlass. Dabei war es in früheren Zeiten zum Auftakt der salopp genannten „Röhre“ üblich, sich beim Anziehen dieser Skinny bzw. Slim Fit Jeans auf den Boden zu legen, um in die besonders enge Hose überhaupt erst rein zu kommen. Mit viel Mühe schaffte es der Träger oder die Trägerin sich in die geliebte Röhrenjeans hineinzuzwängen, und den Knopf zu schließen. Heutzutage ist dies durch einen zugefügten Elasthan- bzw. Stretch-Anteil, der für extra Flexibilität sorgt, nicht mehr nötig. Die Hose lässt sich leicht dehnen und somit besser Anziehen. Durch den genannten Stretch-Anteil, der für viel Elastizität sorgt, gilt die Röhrenjeans außerdem als Vorläufer der sogenannten Jeggings bzw. der Jeans Leggings.

► Röhrenjeans im Shop

Wie ist eine Röhrenjeans geschnitten?

Wie der Name der Röhrenjeans bereits verrät, ist die Jeans besonders eng geschnitten und lässt die Beine röhrenartig wirken. Die Hose verläuft vom Bund bis zu den Knöcheln körpernah nach unten und liegt eng auf der Haut. Dieser Schnitt gilt als enorm bequem, da die Jeans durch ihre enge Passform und einen Stretch-Anteil jede Bewegung mitmacht und dabei kein unnötiges Material beim Tragen zwickt oder die Bewegungen einschränkt. Dieser Vorteil macht die Röhrenjeans besonders bei Sportlern, die modernen Sportarten wie Skaten oder BMX-Fahren nachgehen, beliebt. Die Jeans schränkt die Bewegungen bei diesen Aktivitäten nicht ein und sieht dabei zusätzlich cool aus. Durch ihren körpernahen Schnitt betont die Röhrenjeans außerdem jede Kurve und wirkt hierdurch sehr jugendlich und modern. In der Herrenmode erfreut sie sich zudem immer größerer Beliebtheit.

Folgende Punkte sollten bei der Röhre dringend beachtet werden:

  • Die Röhrenjeans sollte zwar eng sitzen, dennoch sollten Sie darauf achten, dass die Hose an der Hüfte nicht einschneidet. Hierdurch kann die Jeans schnell unvorteilhaft wirken.
  • Sitzt die Röhrenjeans zu eng, können die Nähte der Hose unnötig strapaziert werden. Dies kann dazu führen, dass die Hose schnell kaputt geht und die Nähte reißen.
  • Auch die Länge der Jeans ist ein entscheidender Punkt für den Look. Ist die Jeans zu lang, so schlägt sie an den Knöcheln Falten. Dies lässt die Beine wiederum kürzer und gedrungener erscheinen. Es empfiehlt sich, die Hose in diesem Fall bis zu den Knöcheln nach oben zu krempeln. Dieser Look ist zurzeit angesagt und in Kombination mit Sneakern sehr trendig.

Wem steht die Röhrenjeans?

Die Röhrenjeans gibt es heutzutage für Herren sowie für Damen gleichermaßen, wobei in beiden Fällen die Beine sowie der Schritt der Jeans sehr eng geschnitten sind. Aus diesem Grund eignet sich die Röhre besonders für eher schlanke und große Figurtypen, die keine Scheu davor haben ihre langen Beine in Szene zu setzten. Bei Männern und Frauen mit langen, schlanken Beinen lässt die Röhrenjeans die Beine noch länger wirken. Entscheiden sich Frauen zudem für ein Modell in High Waist können hierdurch kleine Polster am Bauch kaschiert oder eine schmale Taille betont werden. Herren mit Fußballerwaden oder sehr trainierten Oberschenkeln sollten eher auf die Röhrenjeans verzichten und zu einem etwas passenderen Modell, wie der Regular Fit Jeans greifen.

Wie kombiniere ich die Röhrenjeans?

Eine Röhrenjeans wie die Only Damen Jeans onlCORAL lässt sich durch ihre enge Passform besonders gut zu etwas weiter geschnittenen Tops, T-Shirts, Hemden oder Blusen kombinieren. Damen können für einen besonders femininen und sinnlichen Look eine leichte Bluse locker in die Hose stecken und hierzu einen schicken Gürtel und elegante Accessoires stylen. Auch eine lockere Tunika eignet sich im Sommer sehr gut für einen leichten und femininen Look. Herren hingegen tragen ihr lockeres Hemd am besten über der Jeans. Perfekt zur Röhre passen High Heels bei Damen oder lässige Schnürschuhe bei Herren. Möchten Sie absolut im Trend liegen, so tragen Sie die enge Jeans am besten bis zu den Knöcheln hochgekrempelt mit angesagten Sneakern. Ideal hierzu lässt sich eine coole Bomberjacke oder eine lässige Lederjacke tragen.

Tipp: Da die Röhrenjeans an den Unterschenkeln besonders eng geschnitten ist, eignet sie sich bei Damen sehr gut für ein Denim-Outfit mit Stiefeln. Die enge Jeans lässt sich gut in die Stiefel stecken und sorgt so für einen sinnlichen Look.

► Only Damen Jeans onlCORAL

► Mavi Herren Jeans James

Skinny Fit Jeans, Tight Jeans & Slim Fit Jeans

Die Begriffe „Skinny Jeans“ und „Tight Jeans“ sind lediglich englische Bezeichnungen der Röhrenjeans, die sich, wie bereits oben beschrieben vor allem durch ihren besonders eng anliegenden Schnitt auszeichnet. Skinny Jeans und Tight Jeans gibt es in den unterschiedlichsten Waschungen, Farben und Bundhöhen. Dabei kommt es häufig vor, dass die Skinny Jeans und die Tight Jeans in ihrem Schnitt etwas enganliegender sind, als eine Slim Fit Jeans. Aus diesem Grund ist es besonders bei diesen Denim-Modellen wichtig, dass sie über einen erhöhten Stretch-Anteil verfügen. Dies macht die Skinny Fit und die Tight Fit dehnbar und flexibel. Der Stretch-Anteil sorgt für genügend Bewegungsfreiheit und ein bequemes Tragegefühl. Im Gegensatz zur Skinny Jeans oder einer Tight Fit Jeans sind vor allem die Slim Fit Jeans dafür bekannt, dass sie zwar eng geschnitten sind, jedoch an den Unterschenkeln und Knöcheln häufig noch etwas mehr Platz bieten. Die Slim Fit Jeans kann somit als Mitte zwischen einer Regular Fit Jeans (also einer gerade geschnittenen Hose) und der Röhrenjeans gesehen werden. Dabei kommt es jedoch auch immer auf den Hersteller an. So sind einige Slim Fit Modelle kaum von einer Skinny Jeans zu unterscheiden, andere Varianten hingegen bieten dennoch mehr Platz an Unterschenkeln und Knöcheln. Beliebt sind die Jeans-Varianten Skinny Fit, Tight Jeans und Slim Fit bei Herren und Damen gleichermaßen und überzeugen mit einem modernen und jungen Stil, der zurzeit absolut im Trend ist.

► Skinny Jeans im Shop

► Slim Fit Jeans im Shop

► Tight Jeans im Shop

Straight Fit Jeans:

Die Straight Jeans oder auch Straight Leg Jeans ist ein echter Klassiker unten den Jeans-Modellen uns vermutlich bereits in jedem Kleiderschrank zu finden. Die traditionelle Jeans verfügt über einen geraden Schnitt und eine normale Passform. Als Highlight in den 80ern erlebte die Jeans ihren absoluten Mode-Boom und bleibt dennoch zeitlos und in Mode. Damals überzeugte die Hose die Mode-Liebhaber in heller Waschung und mit hochgekrempelten Beinen. Der aktuelle Stil der Mode orientiert sich zwar stark an den Trends der 80er Jahre, jedoch gibt es die Hose für Herren und Damen mittlerweile in zahlreichen Waschungen, Farben und Längen. Die Straight Fit Jeans ist ein Alleskönner, der einen coolen und lässigen Denim-Stil schafft.

► Straight Jeans im Shop

Wie ist eine Straight Jeans geschnitten?

Die Straight Jeans ähnelt in ihrem Schnitt der Regular Fit, die, wie im letzten Beitrag beschrieben eine absolut gerade Passform hat. Die Jeans und Hosen im Straight Fit verfügen über eine schlichte Passform, die über das ganze Bein geradlinig verläuft und dabei bequem und modisch sitzt. Den schlichten Schnitt der Straight Fit Jeans für Herren und Damen gibt es mittlerweile in verschiedenen Varianten in Bezug auf Waschung, Farbe und Bundhöhe. Straight Fit Jeans in High Waist sorgen für einen coolen 80er Jahre Stil und kaschieren kleine Polster an Bauch und Hüfte. In Low Waist sorgt die Hose in Straight Fit für einen knackigen Po und tolle Kurven.

Wem steht die Straight Fit Jeans?

Durch ihre schlichte und gerade Passform steht die Straight Jeans nahezu jedem. Der lässige Stil der Jeans kann von Herren und Damen gleichermaßen getragen werden und sorgt für eine tolle Figur. Dabei lässt die Straight Fit Jeans durch ihren geraden und langen Beinschnitt die Beine optisch länger wirken und streckt die Figur etwas. Hierdurch wirkt der Träger oder die Trägerin schlanker und größer. Dennoch sollten Sie Ihre neue Jeans immer anprobieren, denn gerade bei unterschiedlichen Herstellern kann es dazu kommen, dass sich die Hosen in Passform und Größe etwas unterscheiden. Die Straight Leg sollte stets locker und lässig sitzen. Da es auch bei Jeans keine Normweite gibt, unterscheiden sich die Hosen häufig in der Bein- und Bundweite. Auch wenn die Größenangaben von verschiedenen Herstellern übereinstimmen, sollten Sie Ihre neue Jeans deshalb anprobieren und testen, ob Sie sich in der Hose wohlfühlen und diese nicht zu eng sitzt.

Wie kombiniere ich die Straight Leg?

Als Alleskönner bietet die Straight Jeans zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und Stile. In ihrer klassischen Passform mit mittlerer Bundhöhe kann die Hose für Herren und Damen zu nahezu jedem Oberteil kombiniert werden. Dabei sollten Sie lediglich beachten, ob Ihr Outfit zum Anlass passt. Die Straight Leg eignet sich in Kombination mit einer leichten Bluse oder einem lockeren Hemd im Büro, in Zusammenspiel mit einem coolen T-Shirt im Sommer oder mit zusätzlicher Lederjacke für die Freizeit. Auch beim Schuhwerk sind Ihnen mit der Straight Leg Jeans kaum Grenzen gesetzt: Kombinieren Sie zu der Hose für Herren und Damen entweder elegante Schnürschuhe, schicke Ballerina oder coole Sneaker, die aktuell total im Trend liegen. Lediglich mit Stiefeln sollten Sie vorsichtiger sein: Das besondere Schuhwerk lässt sich weder unter noch über die Hose ziehen.

► Mavi Damen Jeans Olivia

► Mustang Herren Jeans Michigan

Button Fly vs. Zip Fly

Die Bezeichnungen Button Fly und Zip Fly beziehen sich lediglich auf die Verschlussmethode der Jeans. Die Begriffe „Button“ und „Fly“ kommen von den englischen Wörtern für „Knopf“ und „Hosenschlitz/Hosenstall“ und bezeichnen somit eine klassische und authentisch wirkende Knopfleiste als Verschluss der Jeans. Der „Zip Fly“ hingegen bezieht sich stattdessen auf den Reißverschluss. Als beliebteste und verbreitetste Verschlussart zeichnen sich die Jeans mit Zip Fly durch einen Reißverschluss in Kombination mit einem Knopf aus.

➥ Lesen Sie hier den ersten Teil „Jeans-Passformen – Teil 1“ und erfahren Sie alles über Baggy Jeans, Boyfriend Jeans, Bootcut Denim, Regular Fit und High sowie Low Waist Hosen für Herren und Damen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

► Jeans-Basics, die jeder haben sollte

► 3 Outfits mit der Wrangler Texas Stretch

► So finden Sie eine hochwertige Jeans

► Die Levi's® 501® – Das Original

► Die 5 Herren-Sommer-Trends

► Jeans-Trend 2017: Dark Denim

► 3 Outfits für Herren unter 100 €

Warenkorb


Warenwert:
0,00 EUR
zzgl. Versand


Zur Kasse Weiter einkaufen
Ihre Favoriten

Übersicht